Fettverbrennung ankurbeln – 15 wertvolle Tipps zur Fettverbrennung

Mit diesen Tipps gelingt das Fettverbrennung ankurbeln garantiert!

Wer träumt nicht davon, sich im Sommer mit einem schlanken Körper zu präsentieren.

Eine tolle Figur erhöht das Selbstwertgefühl um ein Vielfaches.

Nicht nur das Lob vieler Bewunderer gibt einen zusätzlichen Motivationsschub, man fühlt sich allgemein wohler in der eigenen Haut.

Wenn sich die warme Jahreszeit ankündigt, schwitzen aus diesem Grund viele Menschen schon Wochen vorher auf dem Laufband im Fitnessstudio.

Andere verzichten schweren Herzens auf die geliebten Süßigkeiten oder lassen sogar ganze Mahlzeiten ausfallen.

Aber ist das wirklich effektiv? Mit den 15 simplen Tricks geht Fettverbrennung ankurbeln viel einfacher.

1. Berücksichtige die Ernährungsuhr

Berücksichtige die Ernährungsuhr

Wusstest du schon, dass deine Organe einem bestimmten Rhythmus folgen?

Es gibt Tageszeiten, zu denen zum Beispiel dein Gedächtnis am effektivsten arbeitet oder du körperlich am leistungsfähigsten bist.

Gleiches gilt für deine Verdauungsorgane.

Die bewährte Ernährungsstrategie nach der Traditionellen Chinesischen Medizin besagt, dass dein Magen zwischen 7 und 9 Uhr auf Hochtouren arbeitet.

Wenn du zu dieser Zeit frühstückst, kann dein Körper die aufgenommene Mahlzeit am besten verwerten.

Im Idealfall genießt du einen heißen Porridge oder gedämpftes Obst.

Das Frühstück ist übrigens die einzige Mahlzeit, zu der auch süße Speisen erlaubt sind.

Gleiches Prinzip gilt für das Abendbrot. Esse nicht zu spät, um deine Verdauung während der Nacht nicht zu überlasten.

Da Eiweiße besser zu verstoffwechseln sind als Kohlenhydrate, sollte deine Abendmahlzeit vorwiegend aus Proteinen bestehen.

2. Halte genügend Zeitabstand zwischen den Mahlzeiten ein

Halte genügend Zeitabstand zwischen den Mahlzeiten ein

Das Blutzuckerhormon Insulin besitzt seinen schlechten Ruf zurecht, da es die Fettverbrennung hemmt.

Willst du deine Fettverbrennung ankurbeln, solltest du einen Mindestabstand von vier Stunden zwischen den Mahlzeiten vergehen lassen.

So flacht dein Insulinspiegel wieder ab.

Achtung: Süßigkeiten und Weißmehlprodukte erzeugen Heißhunger.

Aber mit dem Einhalten des Zeitplans und ausgewählten Lebensmitteln gelingt Fettverbrennung ankurbeln auch ohne Sport.

3. Mit Intervallfasten die Fettverbrennung ankurbeln

Verzicht hellt nicht nur die Stimmung auf, sondern hilft auch beim Fettverbrennung ankurbeln.

Hast du schon einmal vom Intervallfasten gehört? Mit diesem Prinzip gelingen dir die obigen Aspekte mit Sicherheit.

Zum Fettverbrennung ankurbeln stehen dir dabei viele mögliche Umsetzungen zur Auswahl.

Entweder du legst einen kompletten Fastentag ein und ernährst dich an den anderen Wochentagen normal oder du lässt täglich das Frühstück ausfallen und beschränkst dich auf zwei Mahlzeiten am Tag.

Diese Methode zum Fettverbrennung ankurbeln ist besonders bei Sportlern sehr beliebt und wird auch von Ernährungsexperten empfohlen.

Ausführliche Informationen und hilfreiche Tipps findest du unter anderem in dem Buch Intervallfasten von Dr. med Petra Bracht.

4. Hungern ist zum Fettverbrennung ankurbeln kontraproduktiv

Auf keinen Fall soltest du Fasten mit striktem Nahrungsverzicht gleichsetzen.

Das Fettverbrennung ankurbeln scheitert bei den meisten Menschen an der falschen Angehensweise.

Schuld sind veraltete Theorien, wie das „Friss die Hälfte“-Prinzip.

Führst du deinem Körper über einen zu langen Zeitraum keine Nahrung zu, weckt das einen verankerten Urinstinkt.

Dein Organismus geht von einer Hungersnot aus und fährt deine Kalorienverbrennung automatisch herab, um dein Überleben zu sichern.

Ein Fastentag pro Woche ist völlig in Ordnung.

Längere Phasen des Nahrungsverzichts haben jedoch negative Auswirkungen.

5. Mit Low Carb zum Erfolg

Übrigens erlaubt das Intervallfasten keine schlechten Kohlenhydrate.

Dazu gehören Weißmehl, Süßigkeiten und Alkohol.

Wie oben bereits erwähnt, lassen sie deinen Insulinspiegel ansteigen.

Warum also nicht völlig auf Kohlenhydrate verzichten?

Geht nicht? Klar, immerhin findet die Low Carb Ernährung immer mehr Anhänger, die von Erfolgen berichten.

Das Gute an dieser Methode ist, dass du zwar auf Kohlenhydrate verzichtest, dich aber an eiweiß-, sowie fetthaltigen Lebensmitteln satt essen darfst.

Somit kommt weder ein Hungergefühl noch Langeweile beim Kochen auf.

Du brauchst noch Tipps für den Einstieg? Rezepte und wissenswerte Fakten findest du hier im cutCarb 18-Wochen-Programm.

Hier klicken und günstig bestellen!

 

6. Fettverbrennungshemmer ausfindig machen

Verschiedene Tabletten, die die Fettverbrennung ankurbeln

Seit Wochen arbeitest du an deiner Wunschfigur, trittst dabei aber auf der Stelle?

Das muss nicht unbedingt an deiner Strategie liegen. Unscheinbare Faktoren, denen du dir gar nicht bewusst bist, können dich am Fettverbrennung ankurbeln hindern.

Medikamente, insbesondere Pharmazeutika, können zum Beispiel deinen Stoffwechsel verlangsamen.

Lies dir zur Kontrolle die Nebenwirkungen auf der Packungsbeilage durch und frage deinen Hausarzt nach Alternativen.

7. Führe ein Ernährungstagebuch

Führe ein Ernährungstagebuch

Das Fettverbrennung ankurbeln bedarf einer guten Planung, denn nichts geschieht durch Zufall.

Mit einem Ernährungstagebuch hast du stets den Überblick über dein Essverhalten.

Dokumentiere genau, welche Lebensmittel und wie viel Gramm du täglich zu dir nimmst.

Im Alltag fällt es dir eventuell gar nicht auf, aber oft sind es die kleinen Snacks, die die Extrakilos verursachen.

Wenn du alles niederschreibst, was du über den Tag isst, entlarvst du kleine, aber folgenschwere Sünden.

Förderlich ist es auch, in einer separaten Spalte deine Gewichtsentwicklung und deine sportliche Aktivität festzuhalten.

Später kannst du so Bilanz ziehen, wie viel du dich bewegen musst und welches Fettverbrennung ankurbeln Lebensmittel dich zum Erfolg führt.

8. Fettverbrennung ankurbeln Lebensmittel

Was für eine gute Nachricht! Es gibt Lebensmittel, die das Fettverbrennung ankurbeln ganz automatisch unterstützen.

Dazu zählen zum Beispiel Beeren, Radieschen, Rettich, Sellerie, Äpfel sowie die unten aufgeführten Fatburner.

Zwar schmelzen sie die Kilos nicht wie durch Zauberei, sie fördern aber maßgeblich deine Stoffwechselaktivität.

Versuche sie so oft wie möglich in deinen Speiseplan einzubauen.

Fettverbrennung ankurbeln durch gesunde Fette und Proteine

Fettverbrennung ankurbeln durch gesunde Fette und Proteine

Ungesättigte Fettsäuren in Kombination mit Eiweißen sind ideale Sattmacher.

Diese Nährstoffe werden im Magen langsamer abgebaut als Kohlenhydrate.

Somit gelingt es dir, die oben empfohlenen Essenspausen einzuhalten. Förderlich sind zum Beispiel

  • Nüsse
  • Eier
  • Fisch
  • Haferflocken

Eine gesunde Darmflora mit Naturjoghurt

Eine gesunde Darmflora mit Naturjoghurt

Fühl dich nicht länger aufgebläht, sondern fördere deine Verdauung mit Joghurt.

Eine gesunde Darmflora schützt ganz nebenbei auch dein Immunsystem.

Scharf macht schön

Scharf macht schön

Gewürze wie Chili, Ingwer und Co. heizen deinem Stoffwechsel ordentlich ein.

Sie aktivieren deine Verdauungsenzyme und beschleunigen somit das Fettverbrennung ankurbeln.

Ein toller Nebeneffekt ist, dass pflanzliche Gewürze deinem Essen Geschmack verleihen, jedoch keine Kalorien auf die Waage bringen.

Enzyme, die grundlegenden Verdauungshelfer

Enzyme spielen eine sehr wichtige Rolle in Stoffwechselprozessen wie der Verdauung.

Sie spalten die aufgenommenen Proteine und stellen sie deinen Organen bereit.

Das Praktische ist, du kannst sie über die Nahrung aufnehmen.

Förderlich sind zum Beispiel

  • Papain aus Papaya kernen
  • Bromelain aus Ananas

Obst und Gemüse wirken unterstützend

Um die Bioverfügbarkeit der Enzyme zu erhöhen, sind Vitamine und Mineralstoffe essentiell.

Esse am besten fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag.

9. Koche selber mit frischen Lebensmitteln

Dass Fertigprodukte dick machen, ist allgemein bekannt.

Koche deshalb täglich selber und verpflege dich mit frischen Lebensmitteln aus heimischen Anbau.

Das garantiert dir einen hohen Vitamingehalt durch kurze Transportwege.

Achtung: die Bezeichnung Bio heißt lediglich, dass den Nahrungsmitteln keine Zusatzstoffe zugefügt wurden. Eine Garantie für schlank machende Nahrung ist das aber nicht. Bio Chips machen dich genauso dick wie die herkömmlichen Snacks aus dem Supermarkt.

10. Wasser ist das beste Mittel zum Fettverbrennung ankurbeln

Fettverbrennung ankurbeln mit Beeren im Glas Wasser

Trinke mindestens 1,5-2 Liter Wasser am Tag. Dafür gibt es zwei Gründe:

1. Wasser macht satt

Oft naschen Menschen zwischen den Mahlzeiten, weil sie ihren vermeidlichen Hunger mit Appetit verwechseln.

In diesem Fall ist es besser, ein Glas Wasser zu trinken, um den Magen zu füllen.

Du wirst sehen, dass dich deine Esslust getäuscht hat.

Tipp: Ein Glas Wasser vor einer Mahlzeit füllt ebenfalls den Magen, sodass du automatisch weniger isst.

2. Wasser regt den Stoffwechsel an

Forscher vermuten, dass kaltes Wasser die Fettverbrennung ankurbeln kann.

Um die niedrige Temperatur der Flüssigkeit auszugleichen, muss dein Körper vermehrt Energie aufwenden. Dabei verbrennt er Kalorien.

11. Raus an die frische Luft

Raus an die frische Luft

Bewegung gilt als Kalorienverbrenner Nummer eins.

Optimal ist eine Kombination aus Ausdauersport und Krafttraining.

Geeignete Sportarten sind

  • Joggen
  • Walken
  • Radfahren
  • Schwimmen
  • Ballsportarten
  • Inlineskating
  • und anschließend Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht (Bodyweight Training)

12. Kleine Veränderungen können Großes bewirken

Du kannst deine Fettverbrennung auch ankurbeln, ohne Leistungssport zu betreiben.

Moderate Bewegung lässt sich problemlos in den Alltag integrieren

  • benutze die Treppe statt des Lifts
  • lege kurze Strecken mit dem Fahrrad zurück
  • spanne deine Muskeln an, wo immer du auch gerade bist
  • wippe beim Zähneputzen von den Zehen auf die Fersen oder stehe auf einem Bein
  • bleib in der Straßenbahn stehen

13. Baue Muskelmasse auf

Fettverbrennung ankurbeln durch kettle bell-Übungen

Auch mit diesen kleinen Veränderungen förderst du deinen Muskelaufbau.

Muskeln sind wahrscheinlich der wichtigste Faktor, weil sie sogar im Ruhezustand die Fettverbrennung ankurbeln.

Sie müssen ständig mit Energie versorgt werden.

Diese beziehen sie aus deiner Nahrung, die andernfalls in Körperfett umgewandelt wird.

Eine proteinreiche Ernährung verhindert darüber hinaus den zeitigen Abbau deiner neugewonnenen Muskulatur.

14. Nutze den Afterburn-Effekt

Viele Menschen gehen davon aus, nur unmittelbar während der sportlichen Aktivität Kalorien zu verbrennen.

In Wahrheit läuft die Fettverbrennung aber erst in der anschließenden Regenerationsphase auf Hochtouren.

Gleich nach dem Sport etwas zu essen, würde diesen Effekt zunichtemachen.

Warte deshalb ein bis zwei Stunden ab, ehe du deine Energiereserven auffüllst.

Bekommt dein Körper nicht sofort neuen Zucker, muss er auf deine Reserven, sprich dein Körperfett, zurückgreifen.

15. Setze dir Ziele

Setze dir Ziele

Ganz wichtig beim Fettverbrennung ankurbeln ist jedoch, dass du dich nicht unter Druck setzt.

Ansonsten schüttet dein Körper das Stresshormon Cortisol aus, welches die Fettverbrennung hemmt.

Erstelle lieber einen Plan mit kleinen Etappenzielen, deren Umsetzung realistisch ist.

Freue dich über jeden noch so kleinen Erfolg.

Wenn du zu hohen Ansprüchen hinterherjagst, verschwindet auf Dauer die Motivation und schlägt in Frust um.

Die Psyche spielt nämlich auch eine große Rolle beim Fettverbrennung ankurbeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*