Fasten Diät – So funktioniert damit das Abnehmen

Woran denkst du bei dem Begriff Fasten Diät? An Nahrungsverzicht?

An eine Ernährung, die ausschließlich aus Kräutertee, Wasser und Brühen besteht?

Das ist die alte Form des Fastens. Der neue Trend lautet 5:2 Diät.

Diese Ernährungsform ist auch als Intervall- oder intermittierendes Fasten bekannt.

Dabei handelt es sich eigentlich gar nicht um eine Diät.

Die Fasten Diät ist viel mehr eine Ernährungsumstellung.

Du darfst deine Lieblingsspeisen nämlich weiterhin genießen.

Alles ist erlaubt. Sogar Süßigkeiten darfst du naschen.

Du benötigst auch keine Kapseln, Pulver oder Kalorientabellen.

Das einzige Hilfsmittel bei einer Fasten Diät ist die Uhr.

Wie das funktioniert und was du dabei genau beachten musst, erfährst du auf dieser Seite.

Woher kommt die Fasten Diät und wer hat sie erfunden?

Erfindung der Fasten Diät

Die Fasten Diät kommt ursprünglich aus England.

In nur kurzer Zeit entwickelte sich das neue Diät Modell zu einem Riesenerfolg.

Doch woran liegt das? Dr. Michael Mosley hat die Abnehm-Welt mit seinem Prinzip revolutioniert.

Der Erfinder des Intervall Fastens ist aus dem Fernsehen bekannt.

Er arbeitet als Journalist, TV-Moderator und Produzent und sorgte mit seinem Bestseller für große Begeisterung.

Eat, fast and live longer heißt sein Dokumentationsbericht für die BCC, indem er seine Abnehm Methode vorstellt.

Dass dieser eine solche Begeisterung auslösen würde, hätte er selbst nicht gedacht.

Dabei ist das intermittierende Fasten eigentlich schon viel länger bekannt.

Es beruht auf der Ernährungsweise unserer Vorfahren.

Diese hatten auch nicht jeden Tag und zu jeder Stunde die Möglichkeit, etwas zu essen.

Deshalb gehen Forscher davon aus, dass dein Organismus perfekt auf den Zeitplan dieser Diät Form abgestimmt ist.

Michael Mosley hat das Prinzip wiederbelebt und publik gemacht.

The fast Diet- Das Original: 5 Tage essen, 2 Tage fasten– dieses Buch hat es in sich

Du möchtest abnehmen, ohne auf den Genuss verzichten zu müssen?

Dann ist die 5:2 Diät genau das Richtige für dich.

Mit dieser Ernährungsumstellung gelingt es dir ebenfalls, dich vor Krankheiten zu schützen.

Wie das genau funktioniert, erklärt dir der Bestseller The fast Diet- Das Original: 5 Tage essen, 2 Tage fasten des Autors Michael Mosley.

In England verkaufte sich der Ratgeber bereits millionenfach.

Viele Menschen sind bereits von unzähligen Diät Methoden enttäuscht worden.

Mit dem Prinzip der Fasten Diät gibt der Autor Michael Mosley nicht nur neue Hoffnung auf eine erfolgreiche Gewichtsabnahme.

Die Strategie ist besonders verlockend, weil du weiterhin alles essen darfst.

Kunden auf Amazon zeigen sich besonders begeistert von dem Buch.

Es sei nicht nur sehr gut zu lesen, man erhalte neben leckeren Rezeptideen auch viele Hintergrundinformationen.

Diese beruhen alle auf wissenschaftlichen Fakten.

Dementsprechend ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten.

Überzeuge auch du dich von der 5:2 Diät und bestelle den Ratgeber als unterstützende Hilfe beim Einstieg deiner Ernährungsumstellung.

Weitere Produkte, die dir beim Abnehmen helfen findest du in der Rubrik Empfehlungen.

Wie funktioniert die Fasten Diät?

Wie funktioniert die Fasten Diät?

Wie gesagt, bei der Fasten Diät musst du keine Lebensmittel oder Nährstoffgruppen von deinem Speiseplan verbannen.

Auch handelt es sich nicht um eine Fasten Kur, die über Monate dauert.

Deine Mahlzeiten richten sich bei diesem effektiven Prinzip nach der Uhrzeit beziehungsweise nach Wochentagen.

Intervall Fasten kannst du in zwei verschiedenen Arten betreiben.

Die 5:2 Methode

Die 5:2 Diät ist ganz einfach.

Du erklärst zwei Wochentage zu deinen Fasten Tagen.

Wähle aber nicht zwei aufeinander folgende Tage.

An diesen ernährst du dich von leicht verdaulichen Speisen und kalorienarmen Gerichten.

Die Lebensmittel sollten viel Eiweiß und Vitamine enthalten.

Auf ungesunde Fette und Kohlenhydrate solltest du dagegen verzichten.

Hier findest du leckere Low Carb Rezeptideen.

An den restlichen Tagen darfst du dich wie gewohnt ernähren.

Sogar schlemmen ist erlaubt. Du musst auf nichts verzichten.

Die 16:8 Methode

Falls du nicht 24 Stunden am Stück auf deine Lieblingsgerichte verzichten möchtest, gibt es noch eine zweite Variante beim Intervall Fasten.

Diese eignet sich vor allem für Menschen, die einen anstrengenden Beruf ausüben und viel Energie benötigen.

Hierbei hältst du eine Pause von 16 Stunden ein.

In den übrigen acht Stunden darfst du hingegen essen, was du möchtest.

Wenn dir das Fasten immer noch zu lang ist, kannst du deinen Magen auch mit einer Gemüsebrühe füllen.

Tipp: Verzichte am besten auf dein Frühstück und lege die Essensphase in die Nachmittagsstunden. Zum einen kannst du somit das deftige Kantinenessen auf der Arbeit umgehen. Zum anderen verschläfst du fast die ganze Fastenzeit.

Beispiel: Wenn du dein Abendessen um 18 Uhr zu dir nimmst und danach zu Bett gehst, darfst du bereits um 10 Uhr wieder etwas essen. Die 16:8 Methode musst du allerdings täglich anwenden. Das bedeutet, du darfst von 10-18 Uhr essen und musst den Rest des Tages Fasten.

Entscheide selber, welche Methode dir am besten gefällt.

Warum ist die Fasten Diät so effektiv?

Warum ist die Fasten Diät so effektiv?

Aber wie soll man abnehmen, wenn man eigentlich alles essen darf?

Schlägt man an den normalen Tagen nicht automatisch richtig zu?

Das verwunderliche an der Fasten Diät ist, dass der Heißhunger ausbleibt.

Am Anfang ist es noch etwas ungewohnt.

Aber schon nach kurzer Zeit hat sich dein Körper an die Ernährungsumstellung gewöhnt.

Durch die langen Essenspausen reguliert sich dein Insulinspiegel.

Du hast weniger Lust auf Süßes und lernst, dass auch gesunde Lebensmittel sehr lecker sind.

Deine Geschmacksnerven verändern sich. Fertigprodukte schmecken auf einmal künstlich.

Dein Geschmackssinn verlangt nach frischen Nahrungsmitteln.

Außerdem sind an den Fasten Tagen maximal 500-600 Kalorien erlaubt.

Da deine Mahlzeiten hauptsächlich aus Proteinen bestehen, verlierst du keine Muskelmasse.

Trotzdem braucht dein Körper Energie. Diese bezieht er dementsprechend aus deinen Fettreserven.

Zwar isst du an den normalen Tagen mehr. Unterm Strich entsteht dennoch ein Kaloriendefizit.

Überdies kommt es nicht zum berühmten Jojo-Effekt.

Die Fasten Diät ist nämlich eine langfristige Ernährungsumstellung.

Du kannst die Strategie solange anwenden, wie du willst.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Gedanke „morgen darf ich wieder essen, was ich will“ das Durchhalten erleichtert.

So verbesserst du mit der Fasten Diät deine Gesundheit

So verbesserst du mit der Fasten Diät deine Gesundheit

Das Fasten wirkt sich nicht nur positiv auf dein Gewicht aus.

Forscher bestätigen überdies eine gesundheitsfördernde Wirkung. Intervall Fasten

  • erneuert die Zellen und verlangsamt die Hautalterung
  • senkt den Blutdruck
  • hilft bei Diabetes
  • schützt vor Arthrose
  • kann Entzündungen heilen
  • unterstützt sogar die Krebstherapie

Alle Vorteile auf einen Blick

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Gewichtsreduktion in kurzer Zeit
  • einfach in den Alltag integrierbar
  • kein Verzicht
  • neues Geschmacksempfinden
  • hoher Nutzen für die Gesundheit
  • keine Crash-Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung
  • kaum Schwierigkeiten beim Durchhalten
  • kein Heißhunger
  • keine Kosten für Abnehmmittel
  • wissenschaftlich bewiesen
  • kein Jojo-Effekt

Erfahrungen mit der Fasten Diät

Egal wo man hinhört, die Fasten Diät wird von allen Seiten gelobt.

Anders als bei anderen Diäten sind sogar Wissenschaftler von dem positiven Nutzen überzeugt.

Viele Menschen haben es bereits geschafft, mit Intervall Fasten abzunehmen, Am Anfang sei es zwar etwas ungewöhnlich, aber nach wenigen Tagen wolle man sich gar nicht mehr anders ernähren.

Viele bestätigen auch, dass der Heißhunger wirklich ausbleibt.

Besonders beliebt ist das zeitweilige Fasten, weil es keine verbotenen Lebensmittel gibt.

Außerdem kann jeder selbst entscheiden, zu welchen Zeiten er fastet.

FAQs zur Fasten Diät

FAQ über Fasten Diät

Wie viel kann ich mit der Fasten Diät abnehmen?

Das hängt natürlich ganz individuell von deinem Stoffwechsel ab.

Durchschnittlich sind aber 500 Gramm bis ein Kilo pro Woche möglich. Das klingt wenig?

Auf lange Sicht macht es sich trotzdem bemerkbar. Bedenke, dass eine zu rapide Gewichtsabnahme deiner Gesundheit schädigt.

Für wen ist die Fasten Diät besonders geeignet?

Insbesondere Sportler wenden die Fasten Diät an. Sie nutzen häufig die 16:8 Methode.

Diese fördert den Muskelaufbau. Außerdem treiben diese Menschen morgens in der Fasten Phase Sport auf nüchternen Magen.

Der Organismus greift dann noch stärker auf die Fettreserven zurück. Eine schnellere Fettreduktion ist dadurch möglich.

Auch Diabetikern wird die Fasten Diät empfohlen. Sie senkt nämlich den Insulinspiegel.

Hat die Fasten Diät auch Nachteile?

Am Anfang kann es schwierig sein, die Fastenzeit durchzuhalten.

Bald stellt sich aber aufgrund der eiweißreichen Ernährung ein schnelles Sättigungsgefühl ein.

Nebenwirkungen für die Gesundheit gibt es nicht.

Wer sollte die Fasten Diät nicht anwenden?

Schwangere und stillende Mütter sollten das Intervall Fasten nicht anwenden.

Auch Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase benötigen über den ganzen Tag verteilt Energie durch Nahrungszufuhr.

Nimmst du Medikamente ein, musst du das Intervall Fasten erst mit deinem Arzt besprechen. Viele Arzneimittel dürfen nur zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*