Reisdiät – Wie funktioniert diese Art von Diät und was steckt dahinter?

Reisdiät zum Abnehmen?

Reisdiät zum Abnehmen?

Du suchst nach einer effizienten Methode, um schnell abzunehmen?

Dann solltest du unbedingt die Reisdiät ausprobieren. Das Lebensmittel Reis besitzt viele Vorzüge.

Es ist lecker, vielseitig und sehr gesund. Außerdem wirkt Reis entwässernd.

Eine Reisdiät ist also optimal, um deinen Körper zu entgiften.

Darüber hinaus kannst du deinen Reisdiät Plan ganz individuell auf deinen Alltag abstimmen.

Eine Reisdiät kannst du nämlich über unterschiedlich lange Zeiträume ausführen.

Bist du neugierig geworden? Dann erfährst du im folgenden Reisdiät Ratgeber alles über die Abnehm Strategie.

Überdies erhältst du schmackhafte Rezeptideen.

Mit den folgenden Tipps kannst du deine Reisdiät gleich starten.

Dein Wunschgewicht ist dann nicht mehr fern.

Wie funktioniert die Reisdiät?

Wie funktioniert die Reisdiät?

Die Reisdiät ist eine Mono Diät.

Das bedeutet, dass du dich hauptsächlich von einem einzigen Lebensmittel ernährst.

Zur Abwechslung variieren höchstens die Beilagen.

Andere Mono Diäten, die ebenfalls beim Abnehmen helfen sind zum Beispiel die Eier Diät oder die Formula Diät.

Ursprünglich diente diese Ernährungsform als Medizin.

Der deutsch-amerikanische Arzt Walter Kemper empfahl sie seinen Patienten.

Der ausschließliche Verzehr von Reis, sollte gegen Bluthochdruck helfen.

Reis ist nämlich sehr natriumarm.

Da das Korn ebenso wenig Kalorien besitzt, kannst du auf diesem Weg aber auch schnell abnehmen.

Wenn du dich an die Rezepte Reisdiät hältst, nimmst du maximal 800 bis 1000 Kalorien am Tag zu dir.

Bewegst du dich dazu ein bisschen, entsteht ein Kaloriendefizit.

Das wiederum ist der Schlüssel zum Abnehmerfolg.

Weil Reis entwässert, verlierst du in den ersten Tagen sehr viel Gewicht.

Du kannst es in zwei verschiedenen Varianten ausführen.

Diese unterscheiden sich in der Intensität. Bei der sehr strengen Methode verlierst du in kurzer Zeit sehr viel Gewicht.

Allerdings ist dein Speiseplan dann sehr einseitig. Das macht das Durchhalten schwer.

Hierbei landet nämlich ausschließlich Reis auf deinem Teller.

Reis auf deinem Teller

Morgens, mittags und abends solltest du ungefähr eine Menge von 60 Gramm Trockengewicht zu dir nehmen.

Damit deine Mahlzeit nicht zu trocken ist, darfst du sie um etwas Apfelmus, geriebenen Apfel, Salat oder gedünstetes Gemüse ergänzen.

Zumindest in der ersten Woche solltest du dich an diese Vorgaben halten.

Das ist die Zeit, in der du am schnellsten Gewicht verlierst, da Reis entwässert.

Diese Phase wird auch Entgiftungsphase genannt.

Erst ab der zweiten Woche (Abnehmphase) sind Obst und Gemüse fester Bestandteil als Beilage zum Reis.

Ab der vierten Woche beginnt dann die Erhaltungsphase wird der Reis dann wieder um mageres Fleisch oder Fisch, manchmal auch Milchprodukte oder Eier ergänzt.

Trotzdem solltest du darauf achten, 1000 Kalorien am Tag nicht zu überschreiten.

Wählst du dagegen die weniger strenge Variante, sind Obst und Gemüse gleich von Anfang an erlaubt.

Meist dauert diese Methode auch nicht so lange.

Je nach Belieben kannst du eine Reis Diät 3 Tage, eine 5 Tage Reisdiät oder eine 2 Wochen Reisdiät ausführen.

Die intensive Form dauert in der Regel vier Wochen.

Doch ganz egal für welche Art du dich entscheidest, generell solltest du bei deiner Reisdiät salzige und fettreiche Lebensmittel vermeiden.

Der Reis soll deinen Körper von überschüssigem Wasser befreien.

Salz und Fette behindern diesen Effekt.

Die Reisdiät ist also das genaue Gegenteil der bekannten Low Carb Methode.

Möchtest du dich trotzdem sehr kohlenhydratarm ernähren, ist das kein Problem.

Inzwischen ist Low Carb Reis im Handel erhältlich.

Das alternative Produkt entwässert, schmeckt genauso wie herkömmlicher Reis, hat aber keinen Einfluss auf den Insulinspiegel.

Zudem hält Low Carb Reis länger satt.

Der Reisdiät Plan

Der Reisdiät Plan

Du hast bereits erfahren, dass Reis während deiner Reisdiät den Hauptbestandteil deiner Ernährung bildet.

Zu allen drei Hauptmahlzeiten kommt das Korn auf den Tisch.

Damit es nicht langweilig wird, findest du hier ein paar Rezepte Reisdiät.

So könnte dein Tag aussehen:

Frühstück

Auf Dauer ist gekochter Reis ziemlich trocken. Glücklicherweise ist das Lebensmittel aber sehr vielseitig.

Starte doch mal mit einem leckeren Milchreis in den Tag.

Verwende dazu unbedingt fettarme Milch. Somit deckst du gleichzeitig einen großen Teil deines Proteinbedarfs.

Zubereitung:
Milchreis nach Packungsbeilage in fettarmer Milch oder Magermilch aufkochen.

Zusammen mit Obst und etwas Zimt (kein Zucker!) genießen.

Wähle am besten Obstsorten mit einem hohen Wasseranteil. Beeren eigenen sich optimal.

Mittagessen

Zu weißem Reis passt buntes Gemüse perfekt.

Zucchini, Tomaten, Mais und Karotten bringen Farben und Vitamine auf den Tisch.

Einfach in hochwertigem Pflanzenöl anbraten und mit dem Reis servieren. Halte die Ölmenge jedoch so gering wie möglich.

Abendessen

Auch zum Abend gibt es Reis.

Schon wieder? Ja, aber damit dir nicht die Lust am Essen vergeht, versteckst du ihn einfach in einer geschmorten Paprikaschote.

Hinzu kommen viele Gewürze wie Chili, Paprikapulver, Curry oder Thymian und Rosmarin (kein Salz!).

Zwischen den Mahlzeiten solltest du viel Trinken.

Am besten eignen sich Mineralwasser und ungesüßter Kräutertee.

Falls du doch einmal Hunger bekommst, darfst du ein paar Reiswaffeln knabbern.

Weitere Reisdiät Rezepte

Reisdiät Rezepte

Ab der vierten Woche wird dein Ernährungsplan sehr viel abwechslungsreicher.

Zum Diät Reis gesellen sich dann auch nahrhafte Lebensmittel wie Tofu, Fisch oder mageres Fleisch.

Oder wie wäre es mit einem Reisdiät Drink?

Keine Idee, wie du diese schmackhaften Nahrungsmittel in einem Gericht vereinst?

Kein Problem, das Kochbuch Die schnelle Reis-Diät hält 100 Rezepte für dich bereit. Bestelle es dir am besten gleich auf Amazon.

Warum ist Reis so gesund?

Viele Diäten empfehlen, auf Kohlenhydrate zu verzichten.

Das bedeutet, dass auch Reis verboten ist. Dabei handelt es sich hierbei um ein sehr gesundes Lebensmittel.

Reis ist nämlich sehr nährstoffreich. Vor allem Kalium ist in großen Mengen enthalten.

Der Mineralstoff reguliert deinen Wasserhaushalt.

Das ist besonders wichtig, da du bei einer Reisdiät sehr viel Flüssigkeit ausscheidest.

Außerdem senkt Kalium den Bluthochdruck und sensibilisiert die Nerven.

Weiterhin steckt in Reis viel Magnesium. Der Mineralstoff schützt dich vor Muskelkrämpfen und senkt Stress.

Auch gegen Müdigkeit kann Magnesium ebenso wie Eisen helfen. Dieses liegt in Reis ebenfalls in einer hohen Konzentration vor.

Eisen bildet rote Blutkörperchen. Somit wird mehr Sauerstoff zu deinen Organen und Muskeln transportiert.

Folglich steigern sich dein Denkvermögen und deine sportliche Fitness.

sportliche Fitness

Greife am besten zu Vollkornreis. Dieses Produkt ist ungeschält und enthält deshalb noch mehr Vitamine.

Neben den wertvollen Inhaltsstoffen spült Reis aber Schadstoffe aus deinem Körper aus.

Zudem gilt das Reisprotein als essentielle Eiweißquelle für Sportler. Allgemein ist Reis ein wertvoller Energielieferant.

Gibt es auch negative Aspekte bei der Reisdiät?

Die Reisdiät ist sehr gesund und erzielt schnelle Erfolge beim Abnehmen.

Trotzdem hat sie auch einige Nachteile. Die größte Gefahr ist ein Nährstoffmangel.

Bedenke stets, dass die Reisdiät eine Mono Diät ist.

Das bedeutet, du ernährst dich über einen gewissen Zeitraum sehr eintönig.

Insbesondere weil du in dieser Zeit fast ausschließlich Kohlenhydrate zu dir nimmst, ist die Ernährungsform umstritten.

Die Versorgung mit wichtigen Eiweißen und Fetten bleibt aus. Dadurch kann es zu einem Muskelabbau kommen.

Es ist also besonders wichtig, dass du spätestens nach drei Wochen auch mageres Fleisch oder Fisch in den Speiseplan einbaust.

Zuvor kannst du deinen Proteinbedarf mit Gemüse wie Bohnen und Hülsenfrüchten als Beilage decken.

Aus dem drohenden Nährstoffmangel ergibt sich ein weiterer Nachteil.

Die Reisdiät ist leider keine langfristige Ernährungsumstellung, sondern wirklich nur eine Diät.

Du darfst sie nur für einen bestimmten Zeitraum anwenden.

Zudem warnen Forscher vor dem hohen Arsengehalt im Reis. Dieser Stoff kann bei überhöhtem Konsum Krebs erregen.

Schlussendlich ist sind Reisdiät Rezepte wenig abwechslungsreich. Vermutlich wirkt sich das negativ auf deine Motivation aus.

Außerdem musst du im Gegensatz zu anderen Ernährungsformen viel Zeit investieren.

Denn Reis kann nur gekocht und niemals roh verzehrt werden.

Wenn es einmal ganz schnell gehen muss, kannst du auf Reiswaffeln zurückgreifen.

Reis lässt sich aber auch problemlos für eine 5 Tage Reisdiät vorkochen und einfrieren.

Erfahrung Reisdiät

Viele Menschen schwören auf die Low Carb Ernährung und meiden Kohlenhydrate.

Umso überraschter sind sie, wenn sie eine Reis Diät 3 Tage ausprobieren.

In Wahrheit besitzt Diät Reis im Vergleich zu anderen Getreidesorten nämlich einen sehr geringen Kohlenhydratanteil.

Wählst du für deine 2 Wochen Reisdiät dann auch noch vorwiegend Wild- oder Vollkornreis, versorgst du deinen Körper mit vielen Vitaminen.

Somit ist die Erfahrung bei vielen Anwendern sehr positiv.

Schnelles Abnehme ist mit dieser Ernährungsform möglich.

[button_2 color=“orange“ align=“center“ href=“https://amzn.to/2PiuDQ1″ new_window=“Y“]Hol dir jetzt günstig das Kochbuch „Die neue Reis-Diät“ mit über 100 Rezepte[/button_2]

FAQs zur Reisdiät

Noch Fragen? Hier erhältst du Antworten, falls einige Aspekte der Reisdiät unklar geblieben sind.

Reisdiät wieviel Reis pro Tag?

Bei der Reisdiät nimmst du etwa 60 Gramm ungekochten Reis pro Mahlzeit zu dir.

Du solltest dich morgens, mittags und abends von dem Getreide ernähren.

Wie lange darf ich die Reisdiät anwenden?

Eine Reisdiät ist eine Mono Diät. Damit es nicht zu einem Mineralstoffmangel kommt, darfst du die Reisdiät höchstens vier Wochen anwenden.

Du kannst sie aber auch kürzer ausführen. Zum Beispiel nur drei Tage lang. Probiere es am besten mal am Wochenende aus

Wie schnell kann ich mit der Reisdiät abnehmen?

Da Reis entwässernd wirkt, nimmst du vor allem in der ersten Woche sehr schnell ab.

Generell ist die Reisdiät aufgrund des Wasserverlusts eine sehr effektive Methode, um in kurzer Zeit sehr viel Gewicht zu verlieren.

Worauf musst du bei einer Reisdiät besonders achten?

Auf jeden Fall musst du genug trinken. Durch den Reis verlierst du viel Flüssigkeit. Steigere deine Wasserzufuhr am besten auf 2-4 Liter am Tag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*